Zur Übersicht
Inklusion

Die Glücksritter

Wir spielen zusammen Theater!

Die Glücksritter wollen ihre schauspielerischen Talente und Ausdrucksmöglichkeiten erforschen - und dabei Spaß haben!


Bei dem Projekt kommen verschiedene Theaterschwerpunkte zum Einsatz. Es steht die körperorientierte Theaterarbeit im Vordergrund. Und auch Schauspieltraining, Improvisationsübungen, Bildertheater oder Stimm- und Ausdruckstraining stehen auf dem Plan. Die Teilnehmenden werden dabei nach ihren individuellen Fähigkeiten und Neigungen gefördert und ausgebildet. Es werden bevorzugt Darstellungsformen eingesetzt, die den Menschen mit Beeinträchtigungen entgegenkommen. So steht der sprachliche Ausdruck weniger stark im Vordergrund. Der Fokus liegt auf einer körperorientierten Technik, die zeigt, wie jeder Mensch mit seiner Körpersprache kommunizieren kann, indem er sich öffnet und etwas von sich erzählt. Ziel der kontinuierlichen Gruppenarbeit sind öffentliche Präsentation selbstentwickelter Theaterstücke.

»Die Glücksritter traten zusammen und einzeln auf die Bühne und demonstrierten mal mit Worten, mal schweigend und mit Bildern, Bedeutsames aus ihrem Leben.«

NOZ, 14.05.2017

"Zuhause"

Seit einiger Zeit haben "Die Glücksritter", mit dem Bramscher Bahnhof einen neuen Proben- und Aufführungsort gefunden. Mit Unterstützung der tpw-Kolleg*innen Heidi Vollprecht und Matthias Caspari haben sie ihr neues Programm zum Thema "Zuhause" erarbeitet.

Unter dem Motto: "Zuhause" ist, wo meine Waschmaschine steht, wo die Puschen neben der Haustür, der Hund und der Abwasch warten, wo ständig der Postbote mit Paketen für den Nachbarn klingelt, wo es so schön gemütlich ist oder auch ätzend, weil einem ständig jemand auf die Pelle rückt ...
fand im Mai fand die erfolgreiche Premiere statt.

Eine Produktion der HPH Bersenbrück und der tpw im Rahmen der Ausstellung Z.A.T.KunstKiosk und dem Bramscher Bahnhof. Gefördert von Aktion Mensch.

»'Zuhause' ist eine Multimedia-Show mit einem Thema, das jeden angeht, das jeder anders versteht und mit dem jeder andere Gefühle verbindet, das aber niemanden kalt lässt.«

NOZ, 26.05.2019

Buchung und Beratung

Wenn Sie Fragen haben, zögern Sie nicht, uns anzurufen oder uns eine E-Mail zu schreiben. Wir beraten Sie gerne.

Liane Kirchhoff

T: 0541 / 580 54 63-20
liane.kirchhoff@

Downloads

Ähnliche Projekte

Partizipation

"Schönheit der Zukunft"

In unserem Projekt werden wir mit Jugendlichen nicht nur über die Zukunft nachdenken, sondern „Die Schönheit der Zukunft“ mitgestalten, mit entwerfen. Ein erstes Probetraining hat stattgefunden. Wir freuen uns auf weitere Interessierte!

Ab 14 Jahre

Stadtteilprojekt

Die geheimen Gärten

Gemeinsam erzählen, singen, tanzen und (Theater) spielen in einem Stadtteil mit Menschen aus unterschiedlichen Kulturen und allen Altersgruppen. Was verbirgt sich in „Nachbars Garten“? Wie kann ich Neues erleben? Und: Warum fürchte ich mich vor dem, was auf mich wartet?

Alle Altersgruppen

Sprachkompetenz

Sprache lernen

Mit theaterpädagogischen Methoden unterstützen wir Kinder und Erwachsene dabei, ihre Sprachkompetenz zu verbessern. Unsere Angebote richten sich gezielt an Menschen mit Migrationshintergrund.

Eigenpräsentation

Starker Auftritt

Körpersprache, Stimme, Präsenz, Ausstrahlung bestimmen unsere Wirkung bei anderen. In unserem Workshop arbeiten wir mit den Methoden des Theaterspiels an einer Verbesserung der Eigenpräsentation.

Kommunikation unter Kindern und Jugendlichen

Guter Umgang - cooles Klima

Der Umgangston unter Kindern und Jugendlichen bestimmt das Miteinander in der Gruppe. In unserem Workshop sensibilisieren wir Schüler*innen für ihre eigenen Verhaltensweisen und verdeutlichen, welche Auswirkungen sie für das Klassenklima haben können.

Ab 12 Jahre

Präventionsworkshop für Kinder und Jugendliche

Cybermobbing

Mit den elektronischen Kommunikationsmittel entstehen virtuelle Räume, in denen sich Kinder und Jugendliche bewegen. Dabei können Dynamiken entstehen, die die jungen Nutzer*innen schnell überfordern. Werden Konflikte hier ausgetragen, kann Cybermobbing die Folge sein.

Freundschaft

Freunde finden

Theater spielen in den Ferien. Eine Gruppe von Mädchen im Alter von 8 bis 13 Jahren hat sich spielerisch mit dem Thema Freundschaft beschäftigt.

Kinder von 8 - 14 Jahren

Integration

Verlier nicht dein Gesicht

Wer bist du? Was macht dich einzigartig? Diesen Fragen sind wir in einem Theaterworkshop nachgegangen, in dem die teilnehmenden Schüler*innen sehr unterschiedliche Biographien haben.

Integration

"Wenn ich mir was wünschen dürfte"

In dem Theaterprojekt haben Osnabrücker Schüler*innen und junge Geflüchtete gemeinsam ein Stück entwickelt und es der Öffentlichkeit präsentiert.

Wir bieten auch Projekte und Workshops für andere Zielgruppen und Themen: