ja!

Wir freuen uns über jede Anfrage. Starke Kinder kann es nicht genug geben.

Hier können Sie uns gerne schriftlich Ihre Anfrage formulieren. Wir freuen uns über konkrete Angaben. Wenn wir keine Nachfragen haben, werden wir Ihnen schriftlich unsere Terminvorschläge unterbreiten.

Bitte beachten Sie: Die Terminvergabe für das kommende Schuljahr beginnt jeweils im Juni. Erst dann beantworten wir frühzeitig gestellte Anfragen.

Ich interessiere mich für folgende Programme:

Der Klassiker in unserem Repertoire sensibilisiert Grundschulkinder seit über 20 Jahren für das Thema sexuellen Missbrauch. Einfache Geschichten und ein lustiger Körpersong ermutigen sie, ihren eigenen Gefühlen zu vertrauen. · Alle Details hier

Lilly und Leo ist eine Adaption von "Mein Körper gehört mir!", die sich speziell an Förderschulen richtet. Eng orientiert am Ursprungsprogramm sind textintensive Passagen gekürzt und schnelle Rollenwechsel durch klare Ankündigungen deutlich gemacht. · Alle Details hier

Mit dieser Entdeckungsreise ins eigene Selbstbewusstsein möchten wir bereits kleine Kinder für ihre Gefühle, Ängste und persönlichen Grenzen sensibilisieren. Und manchmal hilft ein kleiner Zauberspruch dabei, an die eigene Kraft zu glauben. · Alle Details hier

Das dreiteilige Programm will Schülerinnen und Schüler stärken, bevor Drogen, Süchte oder sozialer Druck sie schwach machen. Gemeinsam erarbeiten wir Strategien, mit denen sich Mädchen und Jungen gegen Abhängigkeiten jeder Art wappnen können. · Alle Details hier

Das zweiteilige Theaterprogramm haben wir speziell für erwachsene Menschen mit Behinderung entwickelt. Anhand kurzer Geschichten in leichter Sprache machen die Teilnehmer*innen die Erfahrung, dass jeder Mensch körperliche Grenzen hat – und sie verteidigen darf. · Alle Details hier

Dieser Theaterabend will Eltern inspirieren und die Freude am Zusammenleben mit kleinen Kindern stärken. In kurzen Spielszenen zeigen wir klassische Erziehungskonflikte – und mögliche Wege, sie kreativ, liebevoll und überraschend einfach zu lösen. · Alle Details hier

Auf der Suche nach sich selbst haben junge Menschen oft das Bedürfnis, sich abzugrenzen – gegen die Eltern, gegen die Norm, gegen die Tradition. Das Ringen um die eigene Position ist ein wichtiger Prozess, um die eigene Persönlichkeit zu entdecken und zu festigen. · Alle Details hier

Die Dramatisierung des autobiografischen Romans "Ich werde es sagen!" des Dänen Kristian Ditlev Jensen gibt uns Einblick in das unermessliche Leid eines Jungen und in die psychologischen Methoden eines pädosexuellen Täters. · Alle Details hier

"Dreist!" konfrontiert Jugendliche mit alltäglichen Gewaltsituationen. Wir greifen dabei auf die Methode des Forumtheaters zurück und zeigen Möglichkeiten auf, wie sich Menschen in Konfliktsituationen anders verhalten können. · Alle Details hier

"(K)ein Anderer" zeigt einen pädophilen Menschen, der sich seiner Neigung bewusst ist. Er darf ihr nicht nachgehen. Er will es nicht. In einem eindrucksvollen Monolog erleben die Zuschauenden seine innere Zerrissenheit, seine Scham, Angst, Verzweiflung und Ohnmacht. · Alle Details hier

Termine und Info

Sie können hier einen bevorzugten Zeitraum für die angefragte Aufführung eingeben. Zur genauen Terminvereinbarung kommen wir auf Sie zu.

Einige Programme werden im Klassenverband, andere vor klassenübergreifenden Gruppen mit einer begrenzten Teilnehmerzahl aufgeführt.

Ihre Kontaktdaten

Wenn Sie Fragen haben,

die wir hier nicht beantwortet haben, wenden Sie sich gerne direkt an uns. Auf unserer Kontaktseite finden Sie alle Ansprechpartner*innen.

Kontakt