Frei aufzuwachsen ist das Beste,
das einem Kind passieren kann.
A. S. Neill, Summerhill
Sonntag, 04. Dezember 2016
Logo

Sexuelle Übergriffe

Sexuelle Übergriffe unter Gleichaltrigen werden häufig nicht öffentlich bekannt, da sie nicht aufgedeckt und angezeigt werden. Die jährliche polizeiliche Kriminalstatistik vermerkt jedoch in den letzten Jahren einen deutlichen Anstieg von Anzeigen gegen Jugendliche.



Grenzverletzungen

Übergriffe passieren vor allem im vertrauten Umfeld, in der Clique, in Vereinen, auf Partys oder zu Hause. Die Täter sind in der Regel keine "Fremden" sondern Bekannte und Freunde. Betroffene haben es daher schwer sich zu wehren und Hilfe zu bekommen, obwohl sie nötig wäre.



Fallbeispiele

"In meiner Clique haben alle gesagt, wenn ich mitreden will über Frauen und so, dann muss ich auch gepoppt haben. Also habe ich es getan. Verhütung und so was war gar kein Thema. Heute denke ich, dass das ganz schön blöd war."

"Einmal haben wir Nacktfotos gemacht - nur so für uns. Und als wir zwei Monate später nicht mehr zusammen waren, hat er sie überall rumgeschickt, das war ganz schrecklich."

"Seit ich 14 geworden bin, drängt mein Freund mich, dass ich mit Ihm schlafe. Ich will eigentlich nicht, das Problem ist nur, dass ich vorher immer gesagt habe, dass es verboten ist, Sex zu haben und wir noch warten müssen. Und jetzt hat er gesagt, dass er Schluss macht, wenn ich nicht mit ihm schlafe."




















EinTritt ins Glück


Theaterpädagogisches Präventionsprogramm
Thema:
Gegen sexuelle Übergriffe unter Jugendlichen
Zielgruppe: Menschen ab der 7. Klasse
Publikum: 4 Klassen, für 1 weitere Klasse kann ein Theaterpädagoge angefordert werden
Ablauf: Theaterstück + Workshop zur Nachbereitung
Dauer: 4 Schulstunden
Raum: 1 Aula mit Bühne und 4 weitere (Klassen-)Räume ohne Tische



Das Zusatzangebot


Fortbildung für Fachkräfte


Spacer
Im Rahmen unseres Präventionsprojektes bieten wir auch Fortbildungen für Fachkräfte an. Schreiben Sie uns einfach eine Mail. Wir informieren Sie gerne.

Der Hintergrund


Alles Porno, oder was?


Spacer
Wann, wie lange und wie oft? Noch vor dem ersten Herzklopfen werden Jugendliche mit statistischen Daten, einschlägigen Details und Legenden rund ums Thema Sex konfrontiert. Gerüchte über das perfekte Liebesspiel und die Erwartungen des anderen Geschlechts kursieren und führen zu einem Leistungsdruck, dem nicht jede(r) standhält. Sehnsucht nach Liebe und Zärtlichkeit ist etwas Normales und Schönes. In sexuell aufgeheizter und angespannter Atmosphäre führt sie unter Teenagern aber immer wieder zu körperlichen Grenzverletzungen. Verbale Nötigungen, obszöne SMS-Botschaften und auch Vergewaltigungen sind Gewalttaten, die Jugendliche anderen Jugendlichen antun. Besonders Jungen und Mädchen mit wenig Selbstbewusstsein sind gefährdet, Opfer oder auch Täter sexueller Übergriffe zu werden.

Die Handlung


Sehnsucht mal vier


Spacer
In der Geschichte erleben unsere Zuschauer, wie sich vier Jugendliche begegnen. Paul, Ole, Alex und Sarran ziehen sich gegenseitig an - sie provozieren, stacheln an, reden übereinander, verlieben sich. Schnelle jugendsprachliche Dialoge und Monologe geben einen direkten Einblick in ihre Gefühlswelt. Dabei wird klar: Bei den Vieren dreht sich alles nur um das Eine. Aber was ist das eigentlich? Liebe? Sex? Anerkennung in der Clique? Freundschaft? Zärtlichkeit? Die Angst zu versagen? Was suchen die Vier? Und: Wollen sie wirklich das gleiche?

Unser theaterpädagogisches Konzept


Schwere Fragen? Einfach beantworten!


Spacer
Wenn aus Flirten und Necken plötzlich Grabschen und sexuelle Nötigung wird - wie bringe ich mich dann in Sicherheit? Wo finde ich Unterstützung? Und was kann ich tun, um anderen zu helfen? Nach der Aufführung entwickeln wir in Gruppen Strategien, um uns in ähnlichen Situationen besser zu schützen als Paul, Ole, Alex und Sarran. Gemeinsam reflektieren wir, was die Vier erlebt haben und finden Antworten auf alle offenen Fragen der Jugendlichen. Nur in einem Punkt lassen wir nicht mit uns reden: Sexuelle Übergriffe sind niemals harmlos. Sie sind Gewalttaten - auch dann, wenn sie in einer Beziehung geschehen.

Die Lernziele


Ohne gute Gefühle läuft gar nichts!


Spacer
Ein selbstbewusstes Gefühl für die eigenen Bedürfnisse ist der beste Schutz vor sexuellen Übergriffen. Mit EinTritt ins Glück ermutigen wir die Jugendlichen Nein! zu sagen, sobald sie sich körperlich unwohl fühlen. Und wir bestärken sie, Ja! zu sagen, wenn sie etwas mögen und schön finden. Nur wer klar kommuniziert und genau hinhört, kann die eigenen Grenzen erkennen und verteidigen - und die Grenzen anderer respektieren.

Organisatorisches


Eine Bühne muss sein!


Spacer
Wir verwandeln Ihre Schule an einem Vormittag in ein kleines Theater! Wenn Sie uns dafür Raum geben, kann es losgehen: Wir bauen selbst auf, wir bauen selbst ab und hinterlassen nichts als bleibende Eindrücke.


Informationen zum Download


Spacer
pdf Flyer
Evaluation im Rahmen des Projektes GRENZGEBIETE (NDS)
Evaluation im Rahmen des Projektes GRENZGEBIETE (NRW)
pdf Konditionen
Auswertung durch das Gymnasium Melle
PDF Bestellformular für Lehrerhandout



Unser Team
Die Seite informiert rund um das Thema Dating, Liebe, Respekt und Grenzen und liefert dazu jede Menge wertvoller Tipps.
www.was-geht-zu-weit.de