Frei aufzuwachsen ist das Beste,
das einem Kind passieren kann.
A. S. Neill, Summerhill
Donnerstag, 15. November 2018
Logo


Theaterprojekt mit der Heilpädagogischen Hilfe


"Die Glücksritter"



BildSeit dem Sommer 2015 arbeiten unsere TheaterpädagogInnen für drei Jahre in den Bersenbrücker gemeinnützigen Werkstätten. Diese Einrichtung bietet Menschen mit Behinderung einen Arbeitsplatz.

Dort kommen zweimal wöchentlich12 Teilnehmende zusammen, um ihre schauspielerischen Talente und Ausdrucksmöglichkeiten zu erweitern – und um Spaß zu haben! Ziel der kontinuierlichen Gruppenarbeit sind öffentliche Präsentation selbstentwickelter Theaterstücke. Bericht von den ersten Aufführungen in der NOZ

"Wir spielen zusammen Theater!" lautete das Motto eines inklusiven Theaternachmittags, der "Die Glücksritter", ihre Angehörigen, Interessierte und die TheaterpädagogInnen der tpw zusammenbrachte. Ziel war, die Theaterarbeit vorzustellen – und zum Mitmachen einzuladen. Unter Anleitung von Liane Kirchhoff, Heidi Vollprecht, Matthias Caspari und mit tatkräftiger Unterstützung der "Glücksritter" konnten "die Neuen" Basismethoden und erste Choreographien kennenlernen und ausprobieren. Gemeinsames Thema des Nachmittags war, der Jahreszeit entsprechend, der Herbst.

Zum Einstieg halfen Bewegungsübungen den Theaterraum zu erobern, ihn zu durchqueren, Richtungen und Tempo zu ändern, Kontakt mit den Mitspielenden aufzunehmen. Danach ging es an die eigentliche Arbeit. Es wurden vier Gruppen gebildet, in denen Begriffe zum Thema Herbst gesammelt wurden, um sie anschließend pantomimisch darzustellen und in einen choreographischen Ablauf einzubinden. Unter begeistertem Zuspruch wurden die jeweiligen Gruppenergebnisse abschließend präsentiert.

Alle Teilnehmenden waren sich am Ende einig, dass es eine Wiederholung des gemeinsamen Theaterspiels geben soll. Und noch ein schönes Ergebnis. Der Freiwilligendienst der Heilpädagogischen Hilfe wird die Arbeit der "Glücksritter" zukünftig tatkräftig unterstützen. Sie werden den Fahrdienst und die personelle Begleitung bei Außenaufführungen übernehmen. Schon bald gibt es die erste Gelegenheit für einen Einsatz:

Weitere Informationen unter